Google startet „mobile first“-Indexierung für bessere Suchergebnisse

Google startet „mobile first“-Indexierung für bessere Suchergebnisse

Mitte Oktober kamen Gerüchte auf, Google könne an einem neuen Index für mobile Webseiten arbeiten. Alles aber sehr vage und uneindeutig, wie das Ganze genau aussehen soll. Hier klärt Google nun auf, die Indexierung von Webseiten wird künftig nämlich tatsächlich „mobile first“ erfolgen. Google möchte somit erreichen, dass angezeigte Suchergebnisse relevanter werden. Auch heute ist es noch so, dass mobile Webseiten eine abgespeckte Version der eigentlichen Webseite darstellen. Wenn hier nun die Desktop-Webseite relevanten Inhalt bietet, die mobile Version aber nicht, findet der Nutzer vielleicht doch nicht da, wonach er sucht.

Nimmt Google nun aber die mobile Seite eines Angebots für die Indexierung, werden auch nur die Inhalte erfasst, die mobil angezeigt werden. Das bedeutet in erster Instanz erst einmal Herausforderungen für die Webmaster, möchten sie in den Suchergebnissen weit vorne erscheinen, müssen sie ihre mobile Webpräsenz entsprechend anpassen. Solche, die bereits auf ein Responsive Design setzen, sollten hier keine Probleme haben, die Inhalte sind ja in allen Versionen gleich.